Kurzvita

Kurze Vita

Julia Hansen wurde in Südindien geboren und wuchs bis zum 15. Lebensjahr in Somalia und Sambia auf. Sie studierte an der Essener Folkwang Hochschule Schauspiel, Gesang und Tanz. Erste Engagements führten sie an das Casa Nova Theater Essen und das Stadttheater Bielefeld, wo sie u.a. die Titelrolle in My fair Lady sang. 1998 gewann sie den Ersten Preis des Brecht-Nachwuchs Förderwettbewerbs Tegernsee. Von 2000-2010 ging Julia Hansen als Schauspielerin ans Deutsche Theater Göttingen und war dort in verschiedenen großen Rollen zu sehen, zuletzt in der Titelrolle in Evita.

Sie nahm mehrere CDs unter eigenem Namen auf - von Björk über Cole Porter bis hin zu eigenen Jazzproduktionen - zuletzt mit Stilblüten Jazzstandards in deutscher Sprache und sang wiederhohlt mit dem Göttinger Symphonie Orchester Stücke aus Klassik, Pop und Musical. Mit The Three Sisters gründete sie ein charmant-swingendes Gesangstrio, dass, begleitet von Piano oder kleiner Bigband, amerikanische Klassiker im Stile der Andrews Sisters präsentiert.

In den letzten Jahren gastierte sie am Schlossparktheater Berlin, dem Staatstheater Darmstadt und dem Staatstheater Kassel. An der Seite von Martin Lindow war Julia Hansen im Rahmen der Erfolgs-Produktion Fettes Schwein des Tourneetheaters Landgraf, auf vielen großen und kleinen Bühnen in Deutschland und der Schweiz zu sehen. Weiter Engagements führten sie ans Ernst-Deutsch-Theater nach Hamburg und zu den Freilichtspielen Schwäbisch Hall.

Als Sprecherin ist sie seit mehreren Jahren im Rahmen von Lesungen, u.a. mit Christian Brückner, Heikko Deutschmann und Charles Brauer, sowie für Hörbuchproduktionen, tätig.